Navigation
Malteser Bad Kreuznach

Schnelleinsatzgruppe bei Evakuierung in Koblenz

05.12.2011
Einsatzkräfte Bombenentschärfung
Helfer der Schnelleinsatzgruppe der Malteser Bad Kreuznach

Die Schnelleinsatzgruppe Betreuung der Malteser aus dem Kreis Bad Kreuznach war am Sonntag den 04.12.2011 von den Koblenzer Kollegen angefordert, um dort bei der Evakuierung von rund 45.000 Personen auf Grund der Bombenentschärfung am Rhein zu helfen.

Um 03.30 Uhr morgens traf man sich am Malteserhaus in der Bosenheimer Str. um rechtzeitig mit einem Rettungswagen, Krankenwagen, Gerätewagen, 2 Mannschaftswagen und Anhängern in Koblenz anzukommen und dort vor Beginn der Evakuierungsmaßnahmen eine Betreuungsstelle einzurichten.
Hierzu wurden den Helfern Räume der Carl-Benz-Schule zur Verfügung gestellt. Die Malteser betrieben hier einen Sanitätsraum und zusammen mit Kollegen des DRK einen Betreuungsraum, in dem Personen, die in der evakuierten Zone leben und die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten, die Möglichkeit hatten, den Tag im Warmen und in einer geselligen Runde zu verbringen. Dieses Angebot wurde von insgesamt 140 Personen wahrgenommen.

Neben der Betreuungsstelle in der Carl-Benz-Schule, wurden der Rettungswagen, sowie der Krankenwagen zur Evakuierung von Krankenhäusern, Altenheimen, sowie pflegebedürftigen Privatpersonen eingesetzt.

Die Helfer des Malteser Hilfsdienstes waren insgesamt mit 19 Kräften im Einsatz, darunter 1 Arzt und 3 Gruppenführer, sowie Rettungsassistenten und Rettungssanitäter. Einsatzkräfte aus ganz Rheinland-Pfalz waren an diesem Wochenende im Einsatz, um bei der größten Evakuierung auf Grund einer Bombenentschärfung seit 1945 zu helfen.
Der Einsatz war für unsere Helfer um 22 Uhr beendet.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE75370601201201221443  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7