Navigation
Malteser Bad Kreuznach

2. Schönstatt-Wallfahrt mit behinderten Menschen

28.09.2014
Andacht am Urheiligtum
Die Wallfahrtsteilnehmer am Urheiligtum

Im 100. Gründungsjahr der Schönstattbewegung haben die Malteser zur 2. Sternwallfahrt nach Schönstatt am 27.09. Menschen mit Behinderungen eingeladen. Von den insgesamt 150 Teilnehmenden aus den Diözesen Würzburg und Trier kamen 24 aus Bad Kreuznach. Nach dem Pilgergottesdienst und dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Anbetungskirche und das Grab von Pater Josef Kente-nich – dem Gründer der Bewegung  – besucht und mit Meditation, Gebet und Gesang die Liebe Gottes in der Erfahrung der Gemeinschaft bedacht. Nach stärkendem Nachmittagskaffee und Kuchen wurde die Schlussandacht am Urheiligtum gefeiert. Dort hatte Pater Kentenich mit den ersten Novizen der Glaubensbewegung ein Gartenhaus zur Kapelle umgebaut und in den Wirren des 1. Weltkrieges für den Frieden gebetet. Bei Sonnenschein wurde am Rhein in Bingen ein zünftiger Abschluss gefeiert. Durch die gemeinschaftliche Hilfe und die Rücksichtnahme auf persönliche Bewegungseinschränkungen war niemand von den Feierlichkeiten ausgeschlossen und alle Teilneh-menden  bezeichneten den Tag als ein Bereicherung im Glauben und  eine Begegnung in Freund-schaft. Die 8 Kreuznacher Malteser Helferinnen und Helfer haben 16 Personen betreut. Die Kosten für die Fahrt mit 3 Kleinbussen, Mittagessen, Kaffee, Kuchen und Abschluss am Rhein wurden gesponsert. Herzlichen Dank für diese großzügige Unterstützung.

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE75370601201201221443  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7