Navigation
Malteser Bad Kreuznach

Evakuierungseinsatz der Schnelleinsatzgruppe

04.08.2014
Gruppenfoto SEG-B-Kräfte
Einsatzkräfte von DRK, ASB und Maltesern nach dem erfolgreichen Einsatz

Auf Grund des Fundes einer Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg um 14.00 Uhr im Bereich der Heidenmauer mussten ab 17.00 Uhr ca 2600 Personen vor der Entschärfung aus dem Gefahrenbereich um die Bombe evakuiert werden.

Neben Polizei,Ordnungsamt,Feuerwehr und THW waren auch die Kreuznacher Hilfsorganisationen DRK, ASB und Malteser im Einsatz, um gehbehinderte oder pflegebedürftige Personen aus der Evakuierungszone zu begleiten und zu versorgen. Bürger, welche für die Zeit der Entschärfung nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten, wurden in der Konrad-Frey-Halle von den Hilfskräften betreut.

Insgesamt rund 260 Einsatzkräfte waren an dem siebenstündigen Einsatz beteiligt.
Die Schnelleinsatzgruppe Betreuung der Malteser Bad Kreuznach übernahm hierbei den Betreuungsbereich in der Konrad-Frey-Halle gemeinsam mit den Kollegen des ASB und DRK, sowie die dortige Abschnittsleitung.

Nach Ende der Entschärfung wurden die Betreuten Personen mit einem bereit gestellten Bus, sowie sofern notwendig mit Krankenwagen der Hilfsorganisationen nach Hause gefahren.

Wie in Bad Kreuznach schon bei Großveranstaltungen und ähnlichen Einsätzen gewohnt arbeiteten alle Helfer der unterschiedlichen Hilfsorganisationen Hand in Hand.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE75370601201201221443  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7